Web & Design / Atzgerei

ATZGEREI ist der Name meiner Studio-Gemeinschaft in der Hyrtlgasse im 16ten Bezirk. Das Kunst- und Designkollektiv arbeitet als lose Freelancer-Gemeinschaft mit den Schwerpunkten Grafikdesign, Illustration, Film und Animation sowie Webdesign und Fotografie. Ich zog im Jahre 2013 in ihr Studio der Hyrtlgasse und arbeite seitdem Seite an Seite mit den anderen Freelancern aus den Bereichen Fotografie, Animation, Film, Illustration und Grafik-Design

ATZGEREI Logo
ATZGEREI Logo
Cross-Device Mockup der ATZGEREI Website 2015
Cross-Device Mockup der ATZGEREI Website 2015

Graphicdesign - Illustration - Murals & Paintings - Film- Animation - Photography - Webdesign

Wir realisieren Projekte von der Idee bis zum fertigen Produkt oder konzentrieren uns auf Wunsch auch nur um Details (Fotos, Videos, Artworks, Werbesujets). Unser hauseigenen Film-, Foto- und Siebdruck-Studios, unser Equipment und unsere Werkstätten helfen bei der Umsetzung außergewöhnlicher Projekte, ebenso wie die flexible Zusammenarbeit in unserem Team und das breite Spektrum unserer Tätigkeitsfelder.

Einige von uns blicken sie auf eine über 14 jährige Erfolgsgeschichte zurück mit Auszeichnungen, Würdigungen und einer eindrucksvollen Kundenliste, in der sich mitunter Sonic Youth oder Vivienne Westwood befinden.

Bill Clinton am Red Ribbon Konzert 2014 über das von der ATZFEREI mit  Vivienne Westwood entwickelte Bühnenbild
Bill Clinton am Red Ribbon Konzert 2014 über das von der ATZFEREI mit Vivienne Westwood entwickelte Bühnenbild
Gero Dennig, Peter Schoenhart, Michael Tripolt, RedRibbon Konzert, Life-Ball 2014
Gero Dennig, Peter Schoenhart, Michael Tripolt, RedRibbon Konzert, Life-Ball 2014

Einige ausgewählte Projekte von und mit der ATZGEREI

Die Letzte Weltausstellung im Gschwand’tner Etablissement

KünstlerInnen aus den Bereichen Bildende, Darstellende, Angewandte Kunst und Design rüsten sich für eine (aller)letzte Weltausstellung, bevor am 21. Dezember 2012 die Menschheit das große Ende ereilt. Während VerschwörungstheoretikerInnen, NaturwissenschaftlerInnen, Marketing- und Medienbeauftragte die Prophezeiungen von Maya, Hopi und Co. für ihre Zwecke ausschlachten, wird das im 17. Bezirk angesiedelte Gschwandner auf ca. 1.500 qm zum Schauplatz einer künstlerischen Leistungsschau mit Endzeitstimmung. Dabei entwickeln KünstlerInnen wie Stirn Prumzer, Stefan Kreuzer oder Mitglieder des Design- und Künstlerkollektivs der Atzgerei exklusive Arbeiten, die ihren persönlichen Zugang zum 2012er-Hype wiedergeben.

Website
Plakat für die Letzte Weltausstellung 2012 im Gschwandtner Etablissement in Wien
Plakat für die Letzte Weltausstellung 2012 im Gschwandtner Etablissement in Wien

Donaufestival Sujet 2012
Donaufestival Sujet 2012

Donaufestival

Michael Tripolt, Christian Brezina, Gero Dennig (Kamera)

Das Donaufestival 2016 versteht sich als Manifest der Nicht-Norm, des Anderen, des postkolonialen Blicks auf eine Welt des Grauens. Aber die Statements der KünstlerInnen sind auch Ausdruck von Hoffnung und Utopie, ein Appell zu einem neuen Denken, Handeln und Empfinden.

Bereits zum sechsten mal waren Miachel Tripolt und Christian Brezina für die grafische Gestaltung zuständig, produzierten sämtliche Drucksorten, Goodies, Merch, Website und Trailer.

Donaufestival Website
Donaufestival Sujet 2011
Donaufestival Sujet 2011

BRUT

Tobias Held und Michael Tripolt

Das Wiener Koproduktionshaus brut zählte zu unseren ältesten und längsten Kunden. 2007 kamen wir in die glückliche Position, gemeinsam mit einem neuen Team und den zwei neuen Intendanten Haiko Pfost und Thomas Frank das Haus aufzubauen. Das Konzept der Intendanten war in Wien neu und wie sich herausstellte, auch sehr erfolgreich: neben Koproduktionen und Gastspielen in den Bereichen Performance, neues Theater und Kunst bot das Haus zahlreiche Konzerte und Partyreihen.

Wir konnten damals mit einem rein illustrativen Kommunikationskonzept überzeugen, entwarfen das Logo sowie die gesamte CI und produzierten über acht Spielsaisonen unzählige Programme, Imagekampagnen, Plakate, Flyer und vieles mehr. 2015 wurde das brut von der neuen Intendantin Kira Kirsch übernommen, somit trennten sich leider unsere Wege. Als langjährige Wegbegleiter wünschen wir natürlich weiterhin viel Erfolg!

2014 wurden wir für unsere Arbeit beim Binder Award in der Kategorie Illustration ausgezeichnet. Projekt von Michael Tripolt, Tobias Held

Michael Tripolt und Tobias Held
Michael Tripolt und Tobias Held
Michael Tripolt und Tobias Held
Michael Tripolt und Tobias Held

Die letzten Tage des Hanapi Stadions
Die letzten Tage des Hanapi Stadions

Die letzten Tage des Hanapi Stadiums

Projekt von Kurt Prinz

Kurt Prinz ist unser Fotograf und 2016 hat er sein erstes Buch veröffentlicht. In seinem Bildband zeigt er die ehemalige Spielstätte des SK Rapid Wien so, wie es selbst eingefleischte Fans noch nie gesehen haben: seziert bis in seine Einzelteile, gefangen in melancholischer Stimmung, freigelegt und entblößt. Die Bilder in dem 88 Seiten starken Buch werden um persönliche Erinnerungen zweier unterschiedlicher Jahrgänge ergänzt: Der österreichische Literaturwissenschaftler Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008) berichtet in einem Essay von seiner frühen Liebe zu Fußball, Rapid und dem Hanappi-Stadion. Der Mitarbeiter des Rapid-Museums „Rapideum“ Laurin Rosenberg (geboren 1989) beschreibt sein Hineinwachsen in die Fankurve ab der Saison 2009/10. Eric Phillipp, Planer des Rapideums, erzählt in seinem Beitrag die Geschichte des Stadions und seiner legendären Spiele noch einmal nach.

Link zum Buchkauf
Kurt Prinz


Blut und Loden am Atzenpass

Durch die Dreharbeiten zum Film „Blut und Loden am Atzenpass“ wurde 2009 mit Gero Dennig die Atzgerei um die Departments Film- und Animations erweitert und die ATZGEREI zog in das Studio im 16. Bezirk. Nach einiger Fluktuation verließen einige Mitglieder die Hyrtlgasse und arbeiten mittlerweile auf der ganzen Welt verteilt in den Bereichen Performance und bildender Kunst, Comic, Illustration oder im eigenen Tattoo-Studio.

Link zum Film

Blut und Loden am Atzenpass, Ein Heimat-Film der ATZGEREI
Blut und Loden am Atzenpass, Ein Heimat-Film der ATZGEREI
Blut und Loden am Atzenpass, Ein Heimat-Film der ATZGEREI
Blut und Loden am Atzenpass, Ein Heimat-Film der ATZGEREI

Dreharbeiten zum Film ATTICA, Gero DEnnig, Michael Trioplt und Alexander Felch
Dreharbeiten zum Film ATTICA, Gero DEnnig, Michael Trioplt und Alexander Felch

Attica!

Gero Dennig, Alexander Felch und Michael Tripolt konzipierten und produzierten 2016 einen Fernsehfilm. Dieser funktioniert sowohl als medientheoretische Arbeit als auch als illustriertes Hörspiel. Ein Kammerspiel im unendlichen Raum der Greenbox, eine literarische Arbeit, die mit Mitteln des Theaters, filmisch umgesetzt wird. Ausgehend von einer (geschriebenen) Erzählung, wird eine Welt entworfen, die vorwiegend in der Fantasie und Vorstellungskraft des Publikums entsteht. Es ist die Welt, die sich „hinter“ dem tatsächlich gezeigten Bild verbirgt, die „geheime“ Bildebene, die sich der Zuseher subjektiv selbst kreiert. Die tatsächlich dargestellte Welt ist eine, in der die meisten Dinge nur behauptet und angedeutet werden. Genauso, wie Film und Fernsehen also funktionieren, während sie gleichzeitig vorgeben die Realität abzubilden.

Link zum ORF


Studio Hyrtlgasse
Studio Hyrtlgasse

Das Studio Hyrtlgasse

Unser Arbeitsplatz kombiniert die Freiheiten und Möglichkeiten des Freelancer-Seins mit den Ressourcen einer Design-Agentur: So ist zwar jedes Mitglied selbstständig und betätigt sich in seinem eigenen Fachbereich. Dennoch ist es möglich sich untereinander, je nach Projektanforderungen, zusammenzuschließen, und die gemeinsame Infrastruktur für Projekte oder auch freizeitliche Aktivitäten zu nutzen. Dazu gehört Büro, Film- und Fotostudio, bis hin zu Siebdruck-, Holz- und Metallwerkstatt. Und im Sommer kann man im Hof grillen.

ATZGEREI Studio Hyrtlgasse Eingang
ATZGEREI Studio Hyrtlgasse Eingang
ATZGEREI Studio Hyrtlgasse Büro Mezzanin
ATZGEREI Studio Hyrtlgasse Büro Mezzanin
ATZGEREI Studio Hyrtlgasse Büro Mezzanin
ATZGEREI Studio Hyrtlgasse Büro Mezzanin
Gero Dennig, Peter Schoenhart, Michael Tripolt, Kurt Prinz <br>bei irgendeinem Vortrag
Gero Dennig, Peter Schoenhart, Michael Tripolt, Kurt Prinz
bei irgendeinem Vortrag
Still aus dem Film
Still aus dem Film "Blut und Loden am Atzenpass", Atzgerei

Geschichte der Atzgerei

Der Name Atzgerei ist vom Ort des ersten Studios inspiriert. Im Jahr 2005 bezogen Michael Hacker, Tobias Held, Franz-Nikolaus Scheichenost, Christopher Sturmer und Michael Tripolt in das Atelier in einer ehemaligen Bleigießerei in Atzgersdorf. Ausgangspunkt war ein selbstgebauter Siebdrucktisch und inspiriert von der amerikanischen Gigposter-Kultur, machten sie sich schnell einen Namen mit Siebdruck-Konzertposter. Zu ihren Kunden zählten unter vielen anderen die Melvins, Sonic Youth und Xiu Xiu. 2007 konnten sie ihre ersten Grafik-Kunden gewinnen, das brut, ein neues Off-Theater in Wien. Sie durften die gesamte Corporate Identity entwickeln und das Haus auch bis 2015 betreuen. Dies brachte ihnen nicht nur viel Erfahrung ein, sondern auch – durch eine Menge an Postern und Programmen – viel Aufmerksamkeit.

Dann ging es schnell bergauf. Es kamen neue Mitglieder und die Aufgabenfelder erweiterten sich vom klassischen Grafik- / Printdesign über Video / Fotografie / Film bis hin zum heutigen Rundum Angebot mit Websites, Konzepten, 3D und Events.

Über die Jahre hinweg konnten wir für viele Kunden aus unterschiedlichen Bereichen arbeiten. Neben Logos und CI´s realisierten wir Buch- und Katalog-Projekte, Editorial-Illustrationen, Fotografie-Arbeiten und Websites. Atzgerei Productions produzierte neben Dokumentationen, Spots, Mappings und Animationsfilmen auch für Kinofilme und für die Bühne, zuletzt am Stadttheater St.Gallen oder im Burgtheater Wien. Mit unseren Arbeiten waren wir auf vielen Festivals im In- und Ausland vertreten und konnten auch einige Preise und Auszeichnung gewinnen.

Eigene und freie Projekte existieren bei uns nach wie vor, zum Beispiel STIRN PRUMZER, das Kunstprojekt von Christopher Sturmer und Kurt Prinz, welches im Schnittpunkt von Malerei, Fotografie und Performance tätig ist. Wir beteiligen uns rege an Ausstellungen oder organisieren diese auch selbst, wie DIE LETZTE WELTAUSSTELLUNG/ARCHE 2012 im Palais Gschwandtner.

ATZGEREIMitglieder der Atzgerei (Stand 2019)

Grafik Design, Illustration & AnimationMichael Tripolt
KameraGero Dennig
Konzepte & WebdesignMax Horejs
Illustration & AnimationKonzepte & Webdesign

3D AnimationUlrich Aschenbrenner
PhotographieKurt Prinz
Stefanie SwobotaGrafik Design